Mehr Mystery Stories

Mehr Mystery Stories, Gondrom Verlag, Logicals und Mysticals

Grafik

Mehr Mystery Stories, Gondrom Verlag, Logicals und Mysticals
von Petra A. Bauer
Haarsträubende Rätselkurzgeschichten

208 Seiten
6,90 EUR (D)
7,10 EUR (A)
ISBN: 3-8112-3191-x
ISBN-130: 978-3-8112-3191-7

AMAZON-BESTELL-LINK


Ihr mögt Rätsel nicht so gerne? Macht überhaupt nichts - dann könnt ihr euch einfach an den Kurzgeschichten erfreuen!
Umgekehrt können Rätselfans, die gerne schnell zum Punkt kommen wollen, einfach die Kurzversionen der Geschichten lesen. Die Rätsel können allein im stillen Kämmerlein oder in Gruppen, z.B. bei Spieleabenden gelöst werden. Dabei können einige der Fragen durch logisches Kombinieren gelöst werden, bei den Mysticals hingegen ist eure Fantasie gefragt.

***

Cornelia Diedrichs aus Hannover gibt dem Buch bei Amazon.de 5 Sterne und schreibt dazu:

In der Gruppe macht es richtig Spaß
Kriminalfälle bei denen man um die Ecke denken muss, hier ist sowohl logisches als auch unlogisches Denken gefragt. Man stellt dem Vorleser Fragen und er darf nur mit ja, nein oder egal antworten. In der Gruppe wirklich lustig und man trainiert sein Köpfchen. Auch die Fortsetzung ist nur zu empfehlen! Man kann wieder neu raten und Spaß haben. Die Antworten lösen oft ein AHHHHHHH der Gruppe aus mit lachhaften an dem Kopf hauen. Und wenn der Vorleser manchmal hilft, bekommt die Gruppe mit der Zeit auch die Lösung raus. ;)


  • Montag, 15. Oktober 2018 | AUTORIN | LEBEN
    Keine Zeit für Verzweiflung?
    Ich lese sehr gerne den Newsletter von
  • Samstag, 14. April 2018 | KUNST | CARTOONS | PABBLES
    Pabbles Makeover
    Falls ihr mich noch kennt *hüstel* erinnert ihr euch vielleicht auch an meine Cartoonfigur Pabbles, die hier im Blog jetzt auch direkt über die Subdomain pabbles.writingwoman.de zu erreichen ist. Das ist aber nicht das einzige, was sich verändert hat:
  • Montag, 24. Juli 2017 | AUTORIN | BLOGGING
    Blogparade: Meine Schreibzimmer - Wo schreibe ich?
    Toni Scott von little-edition.de hat mich nochmal an die Schreibzimmerblogparade von Ricarda Howes schreibsuechtig.de erinnert, die ich beinahe vergessen hätte. Und nachdem Toni offenbar auch schon diverse Schreibplätze hatte, will ich euch mal von meinen erzählen:
  • Mittwoch, 22. März 2017 | KUNST
    Über Stilfragen und den (Un)Sinn von Perfektion
    Gestern hat Johanna Fritz auf Instagram gefragt, ob wir schon einen eigenen Zeichenstil haben. Diese Frage hatte ich mir auch schon gestellt:
  • Montag, 20. März 2017 | KUNST | MOLESKINE
    Warum ich kein Huhn sein möchte und Wissenswertes über Midoris.
    Ich wollt' ich wär' ein Huhn, ich hätt' nicht viel zu tun, ich legte jeden Tag ein Ei und nachmittags wär ich frei ... Die Vorstellung, den ganzen Tag nichts anderes tun zu KÖNNEN, macht mich schon beim Zuhören wuschig.