Gästebuch

Die schöne, neue Homepage hat dazu passend natürlich auch ein schickes Gästebuch :-) Ich freue mich über eure Einträge!

Übrigens: Anfragen o.ä. sind besser auf der Seite Kontakt aufgehoben. Bitte einfach das Formular dort ausfüllen.


Name:

Email:

URL:


Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte geben Sie das Wort ein, das Sie auf dem folgenden Bild sehen:




Gästebucheinträge:


1. Carolina Teichman  am  18. Dezember 2013

Hallo!
Eine sehr gelungene Seite! Mit vielen tollen Bildern. Einige davon sind echt genial, aber vielleicht solltet ihr nicht ganz so viele Bilder reinstellen. Denn kaum einer guckt sich all die ganzen Bilder an.




2. Thomas Klein  am  16. Dezember 2013

Vielen Dank für alles!
Bis zum nächsten Wiedersehen,
Gruß und Dank,
Thomas




3. Monika  am  03. Dezember 2013

Hallo Petra, bin leider erst jetzt auf Deine Seite gestoßen und finde sie super. Das Sauerteigrezept ist gut beschrieben und ich werde ihn jetzt gleich noch ansetzen.
Liebe Grüße aus Niedersachsen und ich wünsche Dir noch viele gute Einfälle.




4. http://www.anyoptionbewertung.com/  am  17. November 2013

Mir persönlich hat Ihr Internetauftritt mit den vielen Artikel gut gefallen.




5. Gerda  am  19. Juni 2013

Danke für die kleinen Büchlein zum Englisch Lernen. Sie haben mir toll geholfen!




6. Zaffy Winza  am  18. März 2013

liebe deinen Schreibstil und Tipps, ein guter Weg, um eine Frau informiert.




7. Maxim  am  06. März 2013

Hallo, also ich finde das Buch The Prophecy klingt interessant, ich lese nicht so gerne Krimis an sich aber dafür lieber Fantasy Bücher, aber wenn es Fantasy mit Dramatik und Krimi Elementen ist bin ich dafür!




8. Sabine  am  25. Februar 2013

Hallo Petra, tolle Seite!!! Ich bin beim Stöbern drauf gestoßen. Interessante Artikel, witzige und nachdenkliche Geschichten - wer gern liest und schreibt bleibt hier hängen. LG Sabine




9. Jürgen Brand  am  20. Februar 2013

Hallo zusammen,

ich heiße Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg und ich bin Stasi-Opfer.
Weil ich damals 4 Jahre im Zuchthaus in der DDR sitzen musste, deshalb habe ich darüber das zweiteilige Buch „Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers“
geschrieben. Über meine Erfahrungen mit den damaligen Behörden, dem Zuchthaus, den schlimmen Haftbedingungen,
das Hungern wegen Essensentzug , der fast 30 monatigen Arrest und Einzelhaft, Kontakt und Schreibverbot, sowie den Verhören der Stasi,
das erzähle ich in diesem Buch. Eigentlich wollte ich nur Frei sein, doch für diesen Wunsch musste ich Büßen.
Durch das Bücher schreiben konnte ich die Vergangenheit besser verarbeiten und hoffentlich ein klein wenig die Leser vor den Sozialismus warnen oder
darüber Aufklären.
Obwohl ich keine kriminelle Straftat begangen hatte, sondern nur um eine Reiseerlaubnis bat, deshalb musste ich so lange unter den
Folterknechten der DDR-Justiz Leiden. Mit viel Glück habe ich das Gefängnis überlebt. Aber bis heute sitzen noch viele
SED-Kader und Spitzel des DDR-Regimes in Ämtern und bei der Polizei in den 5 „neuen Bundesländer“.
Weil auch die anderen Täter nicht bestraft wurden, können sie alle ihre unverdiente hohen Renten genießen. Doch viele Opfer der DDR,
kämpfen noch heute um eine gerechte Entschädigung.
Wie sie bei Google im Internet lesen können ,stehe ich mit dem Buchtitel auf mehr als 25 Seiten.
Beim epubli-Verlag oder bei der Buchhandlung 89 können sie den 1.+ 2.Teil von „Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers“  bestellen.
Auch als E-Book.
Die Rechtsschreibfehler im Buch, die bei Amazon bemängelt wurden, sind inzwischen beseitigt!!

Im Gegensatz dazu, war meine Kindheit aber schön, zufrieden und interessant. Deshalb habe ich darüber das Buch „Meine Kindheit in der DDR“
geschrieben und veröffentlicht.
Ab den 25.2.2013 erscheint mein Buch mit dem Titel „Meine Jugend in der DDR“  beim epubli-Verlag.

Freundliche Grüße                              
Jürgen Brand




10. Martin  am  18. November 2012

Hallo Petra, eine wirklich tolle Website ist das hier. Habe mir neulich “Ein Herz in New York” gekauft. Wirklich ein tolles Buch! :) Weiter so!



Seite 1 von 6 Seiten  1 2 3 >  Letzte »


  • Mittwoch, 18. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Mein Corona-Tagebuch - Teil 2
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik und Mimimi enthalten.
  • Sonntag, 15. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Freitag der Dreizehnte - Mein Corona-Tagebuch, Teil 1
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik enthalten.
  • Montag, 24. Februar 2020 | AUTORIN | BÜCHER | Tipps für Autoren
    Ideenfindung auf der Sechserbrücke
    Ich stehe heute mal auf der SECHSERBRÜCKE, die einen kurzen Auftritt in meinem Berlin-Krimi UNSCHULDSENGEL hat.
  • Montag, 10. Februar 2020 | AUTORIN | LEBEN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN
    Langsam zu arbeiten ist besser, als gar nicht voranzukommen.
    Schnecke ist mein 5. Vorname.* Ich habe mich echt ewig darüber geärgert, dass ich überall so langsam bin. Im Sport sowieso, aber auch im täglichen Leben und im Business. Nehmen wir einmal das Beispiel Schreiben:  *Es stehen tatsächlich vier Vornamen in meinem Personalausweis.
  • Mittwoch, 18. Dezember 2019 | AUTORIN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN | Tipps für Autoren
    “Ich schreibe, weil ich wissen will, wie es weitergeht.”
    Dieses Zitat stammt von mir. Und zwar von heute Morgen. Ich bin ja schon häufig interviewt worden (nun schon länger nicht mehr - logisch, weil ich in den letzten Jahren nichts Brandneues mehr veröffentlicht habe) und vorhin unter der Dusche hatte ich plötzlich diesen Satz im Kopf.  Ein bisschen fühlte ich mich wie bei Jeopardy!, weil mir erst danach einfiel, dass es die Antwort auf eine der Fragen ist, die mir besonders häufig gestellt wurde: "Warum schreiben